Kurzvorstellung: PSZ Pfalz

Beratungsstelle für geflüchtete Menschen

8.4.2020 | Das Psychosoziale Zentrum (PSZ) Pfalz hat in Ludwigshafen im Sommer 2015 seine Arbeit aufgenommen. Das PSZ ist eine Beratungsstelle für besonders schutzbedürftige und/oder traumatisierte Menschen mit Fluchthintergrund: Opfer von Menschenrechtsverletzungen, Folter und Gewalt sowie psychisch erkrankte Menschen. Das Angebot richtet sich an Menschen mit unsicherem Aufenthalt. Team der hauptamtlichen Mitarbeiter/innen des PSZ Pfalz

Schwerpunkte der Arbeit / Kernangebote:

psychosoziale Beratung, Krisenintervention, stabilisierende Maßnahmen psychotherapeutische Behandlung psychologische Diagnostik und Ärztlich-Psychologische Stellungnahmen im aufenthaltsrechtlichen Verfahren Beratung und Information zum Asylverfahren und zu aufenthaltsrechtlichen Fragestellungen Vorbereitungsgespräche zu Anhörungen beim BAMF und Gerichts- verhandlungen Gruppenangebote: gestalttherapeutische Frauengruppe zur Stabilisierung und Achtsamkeit, sowie Projekt „Sonnenschein“ in der AfA Speyer Vermittlung in psychotherapeutische Behandlung bei niedergelassenen Psychologischen und Ärztlichen Psychotherapeut*innen Vermittlung in ambulante, teil- oder vollstationäre psychiatrische Behandlung Vermittlung in das Hilfesystem (Beratungsstellen, Teilhabe, med. Versorgung) Unterstützung im Umgang mit Ämtern und Behörden Information und Sensibilisierung von Ämtern und Behörden für die besonderen Bedarfe von psychisch erkrankten Geflüchteten

Kurzsteckbrief:

Gründung 2015 — Team: Hauptamtliche: 1 Verwaltungsfachangestellte, 1_Pfarrerin und Traumapädagogin (75%), 1 Diplom-Sozialpädagogin (25%), 3_Psychologinnen M.Sc. (je 50%), 1 Psychologischer Psychotherapeut (100%) — Honorarkräfte: 2_Gruppentherapeut*innen, 1 Facharzt für Psychiatrie — Ehrenamtliche: 2 Psychotherapeut*innen, 1 Kinder- und Jugendlichen- psychotherapeutin, 1 Facharzt für Allgemeinmedizin und Psychotherapie — Sprachmittlung: Das PSZ Pfalz verfügt über einen Pool von ca. 45 Sprach- mittler*innen — Einzugsgebiet: Ludwigshafen, Frankenthal, Bad Dürkheim, Neustadt, Landau, Speyer, Rhein-Pfalz-Kreis, Landkreis Bad Dürkheim, Landkreis Germersheim, Landkreis Südliche Weinstraße — Träger: Diakonisches Werk der Evangelischen Kirche der Pfalz (Protestantische Landeskirche) — Außenstellen: PSZ_Pfalz in der Erstaufnahmeeinrichtung für Asylbegehrende in Speyer, PSZ Pfalz in Germersheim und Kandel

Spezielle Angebote / aktuelle Projekte:

Das PSZ Pfalz hat zur Umsetzung in der AfA Speyer das „Stabilisierungskonzept Sonnenschein“ entwickelt, das verschiedene Zielgruppen und Aktivitäten beinhaltet (traumasensible Schulung des pädagogischen Personals, Stabilisierungsgruppe für Frauen mit/ohne Kindern, nonverbale Stressbewältigungsgruppe für Eltern). — Zur Projektbeschreibung geht es ... hier Psychosoziales Zentrum Pfalz (PSZ Pfalz) Wredestraße 19 | 67059 Ludwigshafen T +49 621 490777-10 F +49 621 490777-20 psz-pfalz@diakonie-pfalz.de www.diakonie-pfalz.de Montag – Freitag: Termine nach Vereinbarung Dienstags 14.00 – 16.00 Uhr offene Telefonsprechstunde Außenstelle PSZ Pfalz in der Erstaufnahmeeinrichtung für Asylbegehrende in Speyer T +49 621 490777-30 Termine nach Vereinbarung Außenstelle PSZ Pfalz in Germersheim und Kandel T +49 621 490777-40 psz.ger@diakonie-pfalz.de Termine nach Vereinbarung

Kurzvorstellung: PSZ Pfalz

Beratungsstelle für geflüchtete

Menschen

8.4.2020 | Das Psychosoziale Zentrum (PSZ) Pfalz hat in Ludwigshafen im Sommer 2015 seine Arbeit aufgenommen. Das PSZ ist eine Beratungsstelle für besonders schutz- bedürftige und/oder traumatisierte Menschen mit Fluchthintergrund: Opfer von Menschenrechtsverletzungen, Folter und Gewalt sowie psychisch erkrankte Menschen. Das Angebot richtet sich an Menschen mit unsicherem Aufenthalt. Team der hauptamtlichen Mitarbeiter/innen des PSZ Pfalz

Schwerpunkte der Arbeit /

Kernangebote:

psychosoziale Beratung, Krisen- intervention, stabilisierende Maßnahmen psychotherapeutische Behandlung psychologische Diagnostik und Ärztlich- Psychologische Stellungnahmen im aufenthaltsrechtlichen Verfahren Beratung und Information zum Asylverfahren und zu aufenthalts- rechtlichen Fragestellungen Vorbereitungsgespräche zu Anhörungen beim BAMF und Gerichtsverhandlungen Gruppenangebote: gestalttherapeutische Frauengruppe zur Stabilisierung und Achtsamkeit, sowie Projekt „Sonnen- schein“ in der AfA Speyer Vermittlung in psychotherapeutische Behandlung bei niedergelassenen Psychologischen und Ärztlichen Psychotherapeut*innen Vermittlung in ambulante, teil- oder vollstationäre psychiatrische Behandlung Vermittlung in das Hilfesystem (Beratungsstellen, Teilhabe, med. Versorgung) Unterstützung im Umgang mit Ämtern und Behörden Information und Sensibilisierung von Ämtern und Behörden für die besonderen Bedarfe von psychisch erkrankten Geflüchteten

Kurzsteckbrief:

Gründung 2015 — Team: Hauptamtliche: 1 Verwaltungsfachangestellte, 1_Pfarrerin und Traumapädagogin (75%), 1 Diplom- Sozialpädagogin (25%), 3_Psychologinnen M.Sc. (je 50%), 1 Psychologischer Psychotherapeut (100%) — Honorarkräfte: 2_Gruppentherapeut*innen, 1 Facharzt für Psychiatrie — Ehrenamtliche: 2 Psycho- therapeut*innen, 1 Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin, 1 Facharzt für Allgemeinmedizin und Psychotherapie — Sprachmittlung: Das PSZ Pfalz verfügt über einen Pool von ca. 45 Sprachmittler*innen — Einzugsgebiet: Ludwigshafen, Frankenthal, Bad Dürkheim, Neustadt, Landau, Speyer, Rhein-Pfalz-Kreis, Landkreis Bad Dürkheim, Landkreis Germersheim, Landkreis Südliche Weinstraße — Träger: Diakonisches Werk der Evangelischen Kirche der Pfalz (Protestan- tische Landeskirche) — Außenstellen: PSZ_Pfalz in der Erstaufnahmeeinrichtung für Asylbegehrende in Speyer, PSZ Pfalz in Germersheim und Kandel

Spezielle Angebote / aktuelle

Projekte:

Das PSZ Pfalz hat zur Umsetzung in der AfA Speyer das „Stabilisierungskonzept Sonnen- schein“ entwickelt, das verschiedene Zielgruppen und Aktivitäten beinhaltet (traumasensible Schulung des pädago- gischen Personals, Stabilisierungsgruppe für Frauen mit/ohne Kindern, nonverbale Stress- bewältigungsgruppe für Eltern). — Zur Projektbeschreibung geht es ... hier Psychosoziales Zentrum Pfalz (PSZ Pfalz) Wredestraße 19 | 67059 Ludwigshafen T +49 621 490777-10 F +49 621 490777-20 psz-pfalz@diakonie-pfalz.de www.diakonie-pfalz.de Montag – Freitag: Termine nach Vereinbarung Dienstags 14.00 – 16.00 Uhr offene Telefonsprechstunde Außenstelle PSZ Pfalz in der Erstaufnahmeeinrichtung für Asylbegehrende in Speyer T +49 621 490777-30 Termine nach Vereinbarung Außenstelle PSZ Pfalz in Germersheim und Kandel T +49 621 490777-40 psz.ger@diakonie-pfalz.de Termine nach Vereinbarung