Adressen zur psychiatrischen Versorgung

und zum fachlichen Austausch

Eintrag hier am 28.9.2018 Muttersprachliche Angebote der Suchthilfe Beratungsstellen — Selbsthilfe — Fachkliniken  … weiterlesen Eintrag hier am 28.9.2018 ANIMA Speyer: Psychotherapeutische Gruppenangebote für Menschen mit Fluchtgeschichte — Stress-Traumasymptoms-Arousal-Regulation-Treatment (START) für Kinder und Jugendliche — Psychoedukative Gruppe für geflüchtete Männer  Psychoedukative Gruppe für geflüchtete Frauen  … weiterlesen Eintrag hier am 1.8.2018 Neue Homepage „Migration und Gesundheit“ des Bundesministeriums: migration-gesundheit.bund.de Eintrag hier am 6.6.2018 Liste der Sprachkenntnisse in Mainzer Arzt- und Psychotherapeutenpraxen mainz.de/…/WEB.Sprachkenntnisse_2015.pdf Eintrag hier am 6.6.2018 Bundesweite Arbeitsgemeinschaft der psychosozialen Zentren für Flüchtlinge und Folteropfer (BAfF): Psychosoziale Zentren deutschlandweit baff-zentren.org Eintrag hier am 6.6.2018 Informationsportal zur gesundheitlichen Versorgung von Flüchtlingen gesundheit-gefluechtete.info Eintrag hier am 6.6.2018 Ministerium für Familie, Frauen, Jugend, Integration u. Verbraucherschutz: Fragen und Antworten rund um das Thema Flüchtlinge und Asylpolitik mffjiv.rlp.de/…/integration Hinweis: Soweit die angegebenen Links zu externen Websites Dritter führen, ist für deren Inhalte der jeweilige Anbieter verantwortlich und die Koordinierungsstelle für die interkulturelle Öffnungs des Gesundheitssystems hat keinen Einfluss auf die Inhalte dieser verlinkten Seiten. Zum Zeitpunkt der Verlinkung haben wir die Inhalte der externen Seiten sorgfältig geprüft und keine Rechtsverletzungen gefunden. — Bei Bekanntwerden von Rechts- verletzungen auf verlinkten Seiten werden wir dorthin führende Links umgehend entfernen.
Träger der Koordinierungsstelle für die interkulturelle Öffnung des Gesundheits- systems in Rheinland-Pfalz ist der Caritasverband Rhein-Mosel-Ahr e.V. | Fachdienst Migration | PSZ Psychosoziales Zentrum für Flüchtlinge in Mayen. Die Koordinierungsstelle wird gefördert durch das Land Rheinland-Pfalz Ministerium für Familie, Frauen, Jugend, Integration und Verbraucherschutz

Koordinierungsstelle

 

für die interkulturelle Öffnung

des Gesundheitssystems in RLP